Herzensqualitäten

Mich interessiert, wie menschliches Miteinander gelingen kann. Es ist mir ein Anliegen, Menschen dabei zu begleiten, Haltungen zu entwickeln, die Ihnen gelingende Beziehungsmomente ermöglichen.

Und gelingende Beziehungsmomente, die zu Gefühlen von Verbundenheit und Kooperation führen, brauchen unser Herz.

Diese Haltungen, von denen ich spreche sind zutiefst menschliche Haltungen. Zutiefst menschliche Haltungen, die in unseren Liebesbeziehungen und gleichzeitig auch in unseren professionellen Beziehungen wirken.

Zutiefst menschliche Haltungen sind immer Haltungen des Herzens. Heute möchte ich Ihnen die vier sogenannten Herzensqualitäten vorstellen. Für mich sind es Qualitäten, an denen wir uns orientieren können. Sie helfen uns, das eigene Herz zu weiten. Für uns selbst, unsere Schwächen und unsere Stärken. Und für unsere Mitmenschen, mit ihren Stärken und Schwächen.

.

Die vier Herzensqualitäten, Herzensgüte, Mitgefühl, Mitfreude und Gelassenheit.

.

Man könnte sie auch als Tugenden bezeichnen. Alles Wörter, die in unserem Sprachgebrauch kaum mehr Verwendung finden.

Wir alle verfügen über diese Herzensqualitäten, sie wohnen uns inne. Oft werden sie allerdings überdeckt durch unseren überaktiven Geist, der uns in der Regel mit seinem Treiben vom eigenen Herzen entfernt. Erst wenn wir zur Ruhe kommen, uns besinnen, uns Atempausen und Zeiten der Muße gönnen, kommen wir wieder in Kontakt mit diesen, unseren besten Qualitäten.

Unser Leben ist komplex und widersprüchlich. Es ist voll von Leid, Schmerz und Ungerechtigkeit. Und gleichzeitig gibt es auch diese wunderbaren Momente der Schönheit, der Verbundenheit und der Freude. Momente, in denen Miteinander gelingt.

Die vier Herzensqualitäten im Blick zu haben, sie in die Praxis, sprich in das eigene Leben zu bringen hilft uns im Umgang mit uns selbst, mit anderen Menschen, mit Schmerz und Leid. Sie helfen uns das anzunehmen, was ist.

.

Sie helfen uns, uns selbst so anzunehmen, wie wir sind. Denn so sind wir gemeint. Nicht anders.

.

Sie helfen uns dabei, gut mit uns selbst zu sein, milde und wohlwollend. Sie helfen uns, aus Gefühlen von  Schuld und Scham, heraus. Sie helfen uns, an uns selbst zu gesunden.

Vielleicht haben Sie ja Lust bekommen sich mit einer der Herzensqualitäten etwas mehr zu beschäftigen. Es gibt vielfältige Literatur dazu und sehr schöne Seminare und Retreats.

Und vielleicht starten Sie in den nächsten Tag und lassen sich von einer Herzensqualität begleiten. Und am Abend schreiben Sie auf, was Sie alles erlebt haben. Was schwierig war und auch das, was Ihnen gelungen ist.

Ich wünsche Ihnen viel Freude dabei.

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.