Und das Beste ist . . .

Wir leben in herausfordernden Zeiten.

Corona zeigt uns überall Begrenzungen auf. Angst, Unwohlsein und Gereiztheit bis hin zu Wut, Zorn und Gewalt breiten sich aus.

Nehmen wir uns Zeiten zum Klagen und Jammern, zum Wut und Angst abbauen. Das ist wichtig.

Und wichtig ist auch der Blick auf´s Gute. Der Blick auf´s Beste.

Inmitten, von dem, was gerade ist.

Verstehen Sie mich nicht falsch. Malen Sie Dinge, die wirklich schlimm und leidvoll sind nicht rosa an. Das meine ich nicht.

Und in all dem Herausfordernden, dem Schlimmen und Schrecklichen gibt es immer auch etwas Schönes, Gutes und Hilfreiches.

Lassen Sie das nicht verloren gehen. Es wäre schade. Das genau ist es, was uns hilft diese Situation durchzustehen.

Sie kennen vielleicht, die Redewendung: “Das Schlimmste ist …”.

Das Schlimmste ist die Maske. Das Schlimmste ist die Kontaktarmut. Das Schlimmste ist die Ungewissheit. Das Schlimmste ist die Kurzarbeit. Und es geht immer noch schlimmer, ich weiß.

An dieser Stelle ist es mir ganz wichtig zu betonen, dass wir zwar alle unter Corona leiden, aber die einen mehr als die anderen. Das weiß ich, ahne ich und würdige ich.

Für die einen wird meine Übung einfacher sein und für andere unvorstellbar. Dessen bin ich mir bewusst.

Für all die, die mit gehen können und möchten ist diese Übung gedacht. Vielleicht für die, die anderen, schwerer betroffenen Mitmenschen zur Seite stehen wollen und dazu Ihre ganze Kraft brauchen. Für all die, ist diese Übung gedacht.

Drehen wir “Das Schlimmste ist…” mal um. Lassen Sie uns mal ausprobieren:

“Und das Beste ist …”

Die Freude am Leben zu sein, die Freude ein warmes Bett und einen heißen Kaffee zu haben, die Freude sich in diesem Moment noch gesund zu fühlen oder auch wieder etwas gesünder, die Dankbarkeit für einen Arbeitsplatz, die Kostbarkeit von ganz vereinzelten Begegnungen und, und, und…

Das Beste finden wir, wenn wir uns klar werden, dass all das, was da ist nicht selbstverständlich ist. Leben ist nicht selbstverständlich. Es ist ein Geschenk. Gesundheit ist nicht selbstverständlich, sie ist zerbrechlich.

Finden Sie, schaffen Sie Gelegenheiten für diesen Blickwinkel. Beim Zähne putzen, beim zu Bett gehen, im Teamraum … Und das Beste heute ist/war . . .

Lassen Sie uns immer mal wieder auf die Suche nach dem Besten gehen, inmitten dieser absolut herausfordernden Zeiten. Das ist, was uns ermutigen und was uns Zuversicht geben kann.

Immer wieder.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.