Von Scham und Beschämung in der pädagogischen Arbeit

Von Scham, Beschämung und Würde

Die Fortbildung beschäftigt sich mit dem wichtigen Thema Scham. Aber auch mit ihrem Gegenspieler, der Beschämung. Was ist der Unterschied? Wie wirkt Scham? Wie wirkt Beschämung auf Kinder? Welche Erfahrungen haben wir selbst mit diesem Thema? Woran erkennen Sie Schamverhalten bei sich selbst, im Umgang mit Kindern, Eltern oder Kolleginnen? Und was ist hilfreich und entlastend im Umgang damit?

.

Chronische Scham verhindert unser Aufblühen,

unser unbekümmertes in Kontakt gehen,

unser uns in der Welt ausbreiten und verankern.

.

Auch dem Thema der Würde widmen wir uns und Sie lernen den Würdekompass kennen, der Ihnen bei der ein oder anderen Entscheidung hilfreich sein kann.

Die Fortbildung richtet sich an alle interessierten Pädagogen/Innen.

Impulsvorträge, Einzel- und Gruppenarbeit, kreative, spielerische und bewegte Angebote