Geeignet für alle spirituell interessierten Pädagogen/Innen


Im pädagogischen Alltag muss vieles schnell gehen, es muss funktionieren. Schnelligkeit steht der
Öffnung unseres Herzens im Wege. Das Herz verschließt sich.


„Nur was von Herzen kommt, wird das Herz erreichen.“ J.W. von Goethe


In der Fortbildung wollen wir einen Raum schaffen, in dem wir wieder in Kontakt kommen mit den
Qualitäten unseres Herzens. Wir werden uns Stillephasen, Herzensgebete und Gebetsgebärden
gönnen und uns den Herzensqualitäten Dankbarkeit, Gelassenheit, Mitgefühl und Freude/Mitfreude
zuwenden.


Die Fortbildung eignet sich für alle Pädagoginnen, die in die Wärme des eigenen Herzens finden
möchten. Sie eignet sich für alle Pädagogen/Innen, die Spiritualität als Kraftquelle verstehen, suchen
und teilen möchten.


Alles dass, was Sie für sich selbst erschließen, fließt hinein in das Feld der Menschen, mit denen Sie
leben und arbeiten.